Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

Petitionen

Hinweis:

Die auf dieser Seite dargestellten Petitionen erreichen die Initiative gegen die Todesstrafe e. V. aus vielfältigen Quellen sowohl durch andere Organisationen als auch durch Privatpersonen. Die Initiative gegen die Todesstrafe e. V. unterstützt diese Petionen in soweit, als dass sie diese hier veröffentlicht. Die Initiative gegen die Todesstrafe e. V. geht davon aus, dass die Initiatoren der dargestellten Petitionen im Allgemeinen Ziele verfolgen, die den eigenen Anliegen bzw. dem Satzungszweck der Initiative gegen die Todesstrafe e. V. entsprechen – beispielsweise die weltweite Abschaffung der Todesstrafe, die Verbesserung von Haftbedingungen, die Publikation einzelner Fälle, etc..

Die Initiative gegen die Todesstrafe e. V. verzichtet daher auf eine tiefgreifende inhaltliche Prüfung der hier dargestellten Petitionen und weist an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die in den Petitionen enthaltenen Aussagen einzig in der Verantwortung des jeweiligen Verfassers liegen und nicht zwangsläufig von der Initiative gegen die Todesstrafe e. V. bestätigt werden können.

Online Petition: Abschaffung der Todesstrafe in Weißrussland

Weißrussland (auch: Belarus) ist das letzte Land in Europa und der ehemaligen Sowjetunion, das die Todesstrafe noch immer vollstreckt. Amnesty International, das Menschenrechtszentrum "Viasna", das weißrussische Helsinki-Komitee und andere Menschenrechtsverteidiger in Belarus lehnen die Todesstrafe in allen Fällen ohne Ausnahme ab. Die Todesstrafe ist eine Verletzung des Rechts auf Leben, das durch die Verfassung von Belarus und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte garantiert wird. Nichts kann die zielgerichtete und rücksichtslose Entführung eines Menschenlebens durch den Staat rechtfertigen.
http://dp.spring96.org/en

Online Petition: Abschaffung der Todesstrafe für Minderjährige

Die Schweizer NGO Vivere (www.vivere.ch) - "Schutz von Menschen, deren Leben durch inakzeptable Diskriminierung gefährdet ist", hat diese Petition initiiert, um das Leben von Häftlingen zu retten, die Gefahr laufen, wegen Verbrechen, die im Alter von unter 18 Jahren begangen wurden, zur Todesstrafe verurteilt zu werden.
13 Länder haben die gesetzliche Möglichkeit, die Todesstrafe gegen Erwachsene durchzusetzen, die zum Zeitpunkt ihrer Straftaten unter 18 Jahre alt waren. Derzeit verurteilen 67 Länder junge Menschen zu lebenslanger Haft. Diese Länder verstoßen eindeutig gegen die Artikel 6 und 37 der Konvention über die Rechte des Kindes (1989), die sie unterzeichnet und ratifiziert haben. Diese Konvention besagt, dass das Recht eines Kindes auf Leben und Entwicklung nicht verhandelbar ist und dass sowohl die Todesstrafe als auch die lebenslange Haftstrafe verboten sind.
Einige "Vorbehalte" von Staaten, die das Übereinkommen ratifiziert haben, besagen, dass im Allgemeinen Gewohnheitsrechte oder religiöse Gesetze und Werte Vorrang haben. Dies ist ein eklatanter Verstoß gegen Artikel 19 Buchstabe c des Wiener Übereinkommens über das Recht der Verträge (1969), wonach nationale Gesetze oder Vorschriften keinen Vorrang vor internationalen Verträgen haben dürfen. Ein Staat kann ein internationales Übereinkommen über das Verbot der Todesstrafe nicht ratifizieren und dann einen Vorbehalt machen, der dies untergräbt; es handelt sich um einen staatlich geförderten Mord.
Wir, die Unterzeichner, fordern das daher:
- Alle Länder, die derzeit Jugendliche zu Todesstrafe und lebenslanger Haft verurteilen, kündigen ein Moratorium für diese Urteile und Hinrichtungen mit sofortiger Wirkung an.
- Diese Länder müssen Gesetze erlassen, die diese beiden Sätze in ihrem Jugendstrafrecht verbieten, da sie flagrante Verletzungen grundlegender Menschen- und Kinderrechte darstellen.
https://www.change.org/p/conseil-des-droits-de-l-homme-des-nations-unies-abolition-de-la-peine-de-mort-applicable-aux-mineurs

Online Petition: Sagen Sie Trump, die Todesstrafe ist kein Spaß

The President of the United States took to the White House Rose Garden today, February 15th, to defend his declaration of a "national emergency" on our southern border. To make things worse, Trump once again worked in the theme of the death penalty as part of an incoherent ramble about stopping the flow of drugs into the United States.
Trump tends to glorify "strongmen" and the style of governing associated with them. When talking about China, Trump joked that they don't have a drug problem because selling drugs in China can carry a death sentence. Trump went as far as to suggest that we should implement the same tactic here to solve our drug epidemic.
An expert on both the death penalty and the results of the current drug crisis, Dr. Jon Groner, concludes that:
"“Death penalty for drug dealers” is a good sound bite, but an expensive and ineffective policy for the most severe epidemic to affect our country in a generation."
No matter your opinion of how we should handle drug dealers in this country, we know that the death penalty would not be effective at curbing drug sales or drug use. Even more clear, we know that the death penalty should not be joked about at a press conference in the White House Rose Garden.
Trump's words were disgusting. Add your name to tell Trump and his administration: The death penalty is not a joke.
https://actionnetwork.org/petitions/tell-trump-the-death-penalty-is-not-a-joke?clear_id=true&source=twitter

Saudi Arabien: Keine Hinrichtung von Protestierenden!

Jederzeit könnten in Saudi Arabien Hinrichtungen stattfinden. 18 jungen Menschen können enthauptet werden, weil sie gegen die Regierung protestiert haben. Dies gilt als Verbrechen. Einige von ihnen wurde zum Tod verurteilt als sie noch Kinder waren. Alle wurden auf brutale Weise unter Folter zu einem Geständnis gezwungen.
Bringen Sie mit dieser Petition Crown Prince Mohammad bin Slaman dazu, die Todesurteile umzuwandeln!
https://act.reprieve.org.uk/page/content/saudiexecutions?utm_content=buffer879e2&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Online Petition: Die Todesstrafe verhindert keine Drogendelikte

Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, hat die Todesstrafe für Drogendealer zu einem zentralen Thema gemacht. Dr. Jon Groner ist Experte für beide Themen, für die Todesstrafe wie auch die Folgen der aktuellen Drogenkrise. Er spricht sich deutlich gegen solch eine Form der Bestrafung aus.
Wie auch immer über die Bestrafung von Drogendealern gedacht wird, eine Ausweitung der Todesstrafe sollte keinesfalls zur Diskussion stehen. Mit dieser Petition können Sie einen wichtigen Teil dazu beitragen, dieses zu verhindern!
https://actionnetwork.org/petitions/death-penalty-wont-stop-drug-crisis?source=email&

Dringend: Online Petition gegen bevorstehende Hinrichtung von 14 Menschen in Saudi-Arabien

14 Menschen, die wegen Protesten in Saudi-Arabien zum Tod verurteilt wurden, stehen kurz vor ihrer Hinrichtung. Darunter ist ein behinderter Mann und zwei, die im Jugendalter verurteilt wurden.
Munir Al-Adam wurde mit beeinträchtigtem Seh- und Hörvermögen geboren. Um ihm ein "Geständnis" zu entlocken, wurde er so sehr gequält, dass er nun auf einem Ohr gänzlich taub ist.
Mujtaba'a al-Sweikat war 17 Jahre alt und auf dem Weg in die USA, um dort ein Studium zu beginnen, als man ihn schnappte und während des "Verhörs" so malträtierte, dass seine Schulter brach. Zudem wurde er mir Zigaretten verbrannt. Medizinische Hilfe wurde ihm verweigert.
https://act.reprieve.org.uk/page/s/SaudiProtestExecutions?utm_medium=email&utm_source=reprieve&utm_content=1+-+Sign+the+petition+&utm_campaign=saudiexj&source=saudiexj

Online Petition: Grausame Zustände in Syriens Gefängnissen beenden

Morde und Quälereien, das Verschwinden von Menschen und deren Vernichtung sind seit 2011 Bestandteile von systemischen Attacken gegenüber der Bevölkerung, die im Gefängnis von Saydnaya stattfinden. Das widerspricht jeglicher Menschlichkeit und muss untersucht werden. Sie können mit einer E-mail helfen, dieses Ziel zu erreichen! Schreiben Sie die russische und amerikanische Regierung an, um sie davon zu überzeugen, mit ihrer Macht einzuschreiten!
https://www.amnesty.org/en/get-involved/take-action/end-the-horror-in-syrian-prisons/?utm_source=IntSec_Members&utm_medium=Email&utm_campaign=Saydanaya_Bassel&utm_content=IM_EN_A

Online Petition zur Abschaffung der Todesstrafe in Florida

Florida ist einer der amerikanischen Bundesstaaten mit der Todesstrafe im Gesetz und führt diese auch aktiv durch. Aber Florida hat mehr Fälle als jeder andere Bundesstaat, in denen Todeskandidaten als unschuldig entlassen werden mussten, weil die Unschuld schließlich bewiesen werden konnte. 24 Insassen wurden bislang als unschuldig entlassen und 27 Personen wurden hingerichtet ohne einen fairen Prozess. Mit dieser Petition sollen weitere Unschuldige vor der Todesstrafe bewahrt werden!
http://petitions.moveon.org/sign/the-death-penalty-in

Online Petition für zwei im Sudan inhaftierte Pastoren

Aufgrund ihres christlichen Glauben wird im Sudan momentan gegen die beiden Pastoren Hassan Abduraheem und Kuwa Shamal prozessiert. Falsche Anschuldigungen brachten sie ins Gefängnis, wo ihnen nun die Todesstrafe droht und sie bis dahin unter fürchterlichen Bedingungen zurechtkommen müssen.
Beide Pastoren sind wegen Mittäterschaft angeklagt, weil sie einem Mann geholfen haben, der nach einer Demonstration gegen den Staat zusammengeschlagen wurde. Solch ein Verhalten entspreche dem Tatbestand der Auflehnung gegen die nationale Sicherheit.
https://aclj.org/persecuted-church/two-christian-pastors-face-possible-execution-in-sudan-for-their-christian-faith

Online Petition: Umwandlung von Robin Myers' Todesstrafe in lebenslänglich

Robin "Rocky" Myers ist ein 53 Jahre alter intellektuell zurückgebliebener Afro-Amerikaner, der für einen Mord 1993 zum Tode verurteilt wurde, den er nicht begangen hat. Seither sitzt er in Alabamas Todestrakt.
Eine Jury stimmte mit 9-3 Stimmen für eine Umwandlung seiner Todesstrafe in eine lebenslange Haftstrafe ohne Möglichkeit auf Bewährung, doch der gewählte Richter überstimmte die Jury und verurteilte ihn zum Tode.
In Florida wurde kürzlich dieses Prozedere für rechtswidrig erklärt. Ein Richter dürfe diese alleinige Macht nicht haben. In Alabama hat ein Richter diese Macht allerdings noch...
https://www.change.org/p/robert-bentley-barack-obama-grant-clemency-to-robin-rocky-myers-and-change-his-sentence-from-death-to-life-without-the-possibility-of-parole?recruiter=20812740&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=share_email_responsive

Indonesien: Stoppen Sie drohende Hinrichtungen!

Bis zu 15 Menschen könnten in naher Zukunft in Indonesien hingerichtet werden. Drogendelikte führten in mindestens vier Fällen zur Verurteilung, einige Angeklagte bekamen keinen fairen Prozess.
Teilweise ist auch Amnesty International in die Untersuchungen involviert, weil die Polizei die Angeklagten in einigen Fällen quälten, u.a. um ein "Geständnis" zu erhalten.
Bislang sind noch keine exakten Termine für die Hinrichtungen bekannt gegeben worden, aber die Staatsanwaltschaft hat "für die nahe Zukunft" eine weitere Hinrichtungsserie angekündigt.
Frühestens 72 Stunden vor den Terminen kann mit Details gerechnet werden.
https://www.amnesty.org/en/get-involved/take-action/stop-imminent-executions-indonesia/

Online Petition zum Verzicht auf die Todesstrafe in den USA im Heiligen Jahr

Dem Aufruf des Papstes zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit und der Gemeinschaft von Sant'Egidio folgend, möchten wir das einjährige Moratorium der Todesstrafe mit dieser Online Petition untersützen:
santegidiousa.org/2015/11/23/community-of-santegidio-usa-appeals-to-stop-all-capital-state-executions-during-the-holy-year-of-mercy/

Online Petition für Kevin Cooper, Kalifornien

Kevin Cooper wurde 1983 inhaftiert, weil ihm der Mord an einem Ehepaar, ihrer 10-jährigen Tochter und des 11-jährigen Nachbarsohns vorgeworfen wird. Fünf Bundesrichter äußerten, dass sie der Überzeugung sind, dass Kalifornien möglicherweise einen Unschuldigen Mann hinrichten wird. Sie erheben schwere Vorwürfe gegen das Gericht, welches Cooper 1985 zum Tod verurteilt hat. In diesem Prozess seien Beweise durch die Staatsanwaltschaft gefälscht und Falschaussagen vor Gericht präsentiert worden.
http://www.savekevincooper.org/pages/petition.php

Online Petition für einen Hinrichtungsstopp in den USA

Nach der missglückten Hinrichtung von Clayton Lockett im vergangenen April im Bundesstaat Oklahoma fordert die NCADP - die National Coalition to Abolish the Death Penalty - einen Hinrichtungsstopp in den Vereinigten Staaten. Die Petition, sowie weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ncadp.org/page/s/demand-a-nationwide-halt-to-all-executions

Online Petition: Die US Schauspielerin Susan Sarandon spricht sich gegen die Todesstrafe aus

Die US Schauspielerin Susan Sarandon spricht sich bereits seit Jahren gegen die Todesstrafe aus. Ihr Statement und die Petition finden Sie hier: http://org2.salsalabs.com/o/1972/p/dia/action3/common/public/?action_KEY=17052

Online Eilaktion für Bernardo Aban Tercero, Texas

Der gebürtige Nicaraguaner Bernardo Aban Tercero ist in den Vereinigten Staaten im Bundesland Texas im Jahre 2000 zum Tode verurteilt worden. Es besteht Grund zu der Annahme, dass Tercero zum Zeitpunkt der Tat jünger als 18Jahre alt war. Nähere Informationen, sowie die Petition finden Sie hier: http://www.avaaz.org/en/petition/Recognition_of_the_legality_of_Bernardo_Aban_Terceros_birth_certificate_and_his_ineligibilty_for_the_death_penalty/?cFOMsbb

Wie schreibt man eine Petition?

Sind Sie unsicher, was Sie in Ihrem Petitionsbrief schreiben sollen?

Das Verfassen von Petitionen ist nicht schwer - man muss nur wissen, wie man was schreibt. Eine detaillierte Anleitung zum Schreiben von Petitionen finden Sie hier.