Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

Indiana

Im US-Bundesstaat Indiana befinden sich derzeit neun Männer und eine Frau im Todestrakt.

Die männlichen Insassen sind im Indiana State Prison in Michigan City untergebracht, die Frau in Ohio. In dem Hochsicherheitsgefängnis (Level 4) finden auch die Exekutionen statt. Jedoch hat Indiana seit dem Jahr 2009 noch keine weiteren Exekutionen durchgeführt. Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe im Jahr 1973 wurden insgesamt 20 Personen hingerichtet. 

Neben den in Indiana zum Tode verurteilten Häftlingen befinden sich auch die 61 unter dem staatenübergreifenden Bundesrecht verurteilten Gefangenen, die ein Todesurteil erhalten haben, in diesem US-Bundesstaat.


Stand: Dezember 2018.



Allgemeine Briefregeln

Briefe, Post- und Grußkarten (komplett beschrieben) sind gestattet.

ACHTUNG: Seit dem 1. April 2017 dürfen Insassen nur noch Briefe erhalten, die auf weißem liniertem Papier geschrieben werden. Ebenfalls dürfen nur noch weiße Briefumschläge verwendet werden!

Der Name und die Adresse des Absenders müssen auf dem Brief und auf dem Umschlag gut lesbar sein!

Im Brief ist es erlaubt, Fotos mitzuschicken (max. 20 Stück, KEINE Polaroidaufnahmen oder anstössige Bilder)

Nicht erlaubt ist das Mitschicken von Briefmarken, Umschlägen, Photokopien oder losen Stickern (Sticker müssen AUFGEKLEBT sein!).

Money Orders können ebenfalls mit versendet werden (oder via Jpay!).

Pakete dürfen nicht verschickt werden.

 

Bitte fragen Sie unbedingt Ihren Brieffreund nach den aktuellen Brief-, Foto- und Geschenkregeln. Da diese sich teilweise sehr schnell ändern, ist es uns leider nicht möglich, hier immer eine gültige Aussage zu machen.

Geplante US-Hinrichtungen

Leider sind die Vereinigten Staaten noch immer eines der Länder, in denen regelmäßig Menschen hingerichtet werden.

Die momentan bereits eingeplanten Hinrichtungen finden Sie hier.