Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

Oklahoma

Oklahoma hat die höchste Pro-Kopf-Hinrichtungsrate der Vereinigten Staaten. Im Todestrakt von Oklahoma befinden sich z.Zt. (Stand August 2015) 49 Menschen, hiervon eine Frau.

Der Todestrakt für Männer ist dem Oklahoma State Penitentiary angegliedert und befindet sich dort in der berüchtigten H-Unit. Das Gebäude ist fast bis zum Dach in einen Hügel «eingegraben», es gibt keine Fenster, lediglich Oberlichter im Besucherbereich und im Gemeinschaftsbereich, daher sitzen die Gefangenen fast den ganzen Tag in mit Glühbirnen schlecht beleuchteten Zellen. Gefangene sind meist zu zweit in einer Zelle untergebracht.

Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe wurden 112 Menschen hingerichtet. Die letzte Exekution fand im Januar 2015 statt. Stand: Oktober 2015.

Die Todestraktinsassen aus Oklahoma dürfen nicht im Internet um Briefkontakte bitten und haben daher sehr große Schwierigkeiten, überhaupt Brieffreunde zu finden. Wenn Sie sich vorstellen könnten, einem Häftling aus Oklahoma zu schreiben, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail und wir werden uns bemühen, dies zu vermitteln.

Wir weisen aber gleich darauf hin, dass die Regeln auch sonst in Oklahoma sehr streng sind. Deshalb haben wir zur Zeit zwar Adressen von Todestraktinsassen in Oklahoma, jedoch keine aktuellen Updates derselben.

 

Allgemeine Briefregeln

Briefe, Gruß- und Postkarten sind gestattet. Grußkarten müssen beschrieben sein (nicht nur das Einlageblatt), ansonsten wird die Karte abgewiesen.

Der Name und die Adresse des Absenders müssen auf dem Briefumschlag (auch auf Postkarten!) lesbar sein. Wichtig: Es dürfen keine Abkürzungen verwendet werden! Wir empfehlen die Adresse ebenfalls im Brief zu erwähnen, falls der Umschlag im Mailroom geöffnet und beschädigt wird.

Es dürfen weder Briefmarken, noch Bargeld oder Money-Orders mitgesandt werden.

Fotos dürfen geschickt werden, jedoch keine Polaroidbilder, keine Bilder, auf denen Gefangene zu sehen sind, und auch keine Bilder, die als anstößig gelten könnten.

Bitte fragen Sie unbedingt Ihren Brieffreund nach den aktuellen Brief-, Foto- und Geschenkregeln. Da diese sich teilweise sehr schnell ändern ist es uns leider nicht möglich, hier immer eine gültige Aussage zu machen.

Money Order & Briefmarken

Die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. bietet einen Service für MONEY ORDERS und BRIEFMARKEN an, mit denen Gefangene in den USA unterstützt werden können.

Einzelheiten finden Sie hier.

Geplante US-Hinrichtungen

Leider sind die Vereinigten Staaten noch immer eines der Länder, in denen regelmäßig Menschen hingerichtet werden.

Die momentan bereits eingeplanten Hinrichtungen finden Sie hier.