Durchgeführte Hinrichtungen 2008: 38

Leitbild der Initiative gegen die Todesstrafe e.V.

Als gemeinnützig anerkannter Verein engagiert sich die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. für eine weltweite Abschaffung der Todesstrafe.

Unsere Arbeit ist geprägt von Kompetenz und Transparenz. Sie orientiert sich an den Inhalten der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 sowie des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte mit seinen Zusatzprotokollen und weiteren Menschenrechtskonventionen.

Wir sind der Überzeugung, dass die Todesstrafe eine grausame und die Menschenwürde verletzende Form der Bestrafung ist.

Wir respektieren den Gefangenen als Menschen, ohne seine Straftat zu akzeptieren.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in fundierter Aufklärungsarbeit, parteiunabhängigem politischem Engagement und der Gefangenenunterstützung.

Wir...

... stellen deutschsprachige Informationen und aktuelle Nachrichten bereit
... organisieren Kampagnen zur Aufklärung über die Todesstrafe
... kooperieren mit anderen nationalen und internationalen Organisationen im Bereich der Menschenrechte, um eine nachhaltige Wirkung von Aktionen zu erzielen
... sind Ansprechpartner für Todestraktinsassen, die wir unter anderem durch die Vermittlung von Brieffreundschaften unterstützen
... helfen bei individuellen Anliegen und bieten insbesondere für Brieffreunde von zum Tode Verurteilten zusätzliche Serviceleistungen an

Die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. ist ein stetig wachsender Verein, dessen Mitglieder größtenteils in Deutschland, aber auch in anderen europäischen und nichteuropäischen Staaten ansässig sind. Die Mitglieder der Initiative gegen die Todesstrafe e.V. arbeiten untereinander vertrauensvoll zusammen. Wir legen Wert auf demokratische Strukturen und bieten jedem Mitglied die Möglichkeit, sich entsprechend seiner Fähigkeiten und Interessen einzubringen.

Wir setzen uns aktiv und konstruktiv für die Verwirklichung unseres gemeinsamen Zieles, der Abschaffung der Todesstrafe weltweit, ein.

Lorem

text

Lorem

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr