Durchgeführte Hinrichtungen 2008: 38

News

21.02.2019 | Ägypten: Gruppenhinrichtung von neun Gefangenen

In Ägypten wurden am Mittwoch abermals neun Gefangene gehängt. Damit wurden in Ägypten allein in diesem Monat 15 Gefangene hingerichtet.

Die neun Männer waren wegen der Ermordung des Generalstaatsanwaltes Hisham Barakat vor dreieinhalb Jahren zum Tode verurteilt worden. Der Staatsanwalt war durch eine Autobombe, die seinen Wagen gestreift hatte, im Juni 2015 ums Leben gekommen. Die neun Männer sollen zu der Gruppe der insgesamt 28 verdächtigten Personen gehört haben.

Die Todesurteile waren im November letzten Jahres vom Kassationsgerichtshof bestätigt worden. Das Gericht hatte zur selben Zeit die Todesurteile von sechs weiteren Verdächtigen in lebenslange Haftstrafen umgewandelt.

Amnesty International hatte vergeblich versucht, die Hinrichtungen aufzuhalten. Die Menschenrechtorganisation hatte bereits die zuvor in diesem Monat durchgeführten Hinrichtungen vehement verurteilt. Insbesondere, da von durch Folter erzwungenen Geständnissen ausgegangen wird.

Bereits in der letzten und vorletzten Woche waren in Ägypten jeweils drei Männer hingerichtet worden, die im Rahmen von Massengerichtsprozessen zum Tode verurteilt worden waren.

Quelle und weitere Informationen:

"Egypt hangs nine for 2015 assassination of prosecutor general, bringing month's executions to 15", The Japan Times vom 21. Februar 2019. 


Lorem

text

Lorem

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr