Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

05.02.2019 | Indien: Lehrer soll am 2. März wegen Vergewaltigung eines Schulkindes hingerichtet werden

Am 2. März soll in Indien der Lehrer Mahendra Singh Gond wegen der Vergewaltigung eines 4-jährigen Schulmädchens hingerichtet werden.

Wie die Times of India berichtete, hat das Höchste Gericht das Todesurteil bestätigt. Es wäre die erste Hinrichtung aufgrund der Änderung des indischen Strafgesetzbuches im letzten Jahr, demnach die Todesstrafe auch für Sexualverbrechen an Kindern unter 12 Jahren verhängt werden kann.  

Der Lehrer soll das Schulmädchen im Juni letzten Jahres von ihrem Zuhause entführt, vergewaltigt und ihren tot geglaubten Körper in einem Gebüsch zurückgelassen haben. Das Opfer musste nach der Vergewaltigung mehrere Monate im Krankenhaus von Neu-Delhi behandelt werden, damit Dick- und Dünndarm des Mädchens wieder in die richtige Position gerückt werden konnten.

Quelle:

"Teacher is sentenced to hang for raping four-year-old Indian schoolgirl so savagely she needed her intestines realigned", Daily Mail online vom 4. Februar 2019.