Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

06.04.2019 | Ohio: Insasse stirbt unerwartet eines natürlichen Todes

Laut offiziellen Angaben des Gefängnispersonals in Ohio, starb der zum Tode verurteilte Jason Dean am 23. März im staatlichen Gefängnis für medizinische Behandlung in Columbus eines natürlichen Todes.

Ohios Department of Rehabilitation and Correction weist aber darauf hin, dass die Ergebnisse Autopsie des 44-Jährigen noch nicht vorliegen.

Dean war an einer über eine vier Tage währenden Schießerei beteiligt, die im April 2005 mit dem Tod des 23-jährigen Jugendberaters Titus Arnold in Springfield endete. Sie sagten, dass Deans 16 Jahre alter Komplize Arnold tötete, nachdem er und Dean Arnold verfolgt hatten, als er seinen Job in einem Heim für gefährdete Jugendliche verließ.

Der Teenager wurde wegen schwerwiegenden Mordes und anderer Anschuldigungen verurteilt, kam aber nicht für die Todesstrafe als Minderjähriger in Frage.

Ein Hinrichtungstermin für Dean war bislang nicht angesetzt.

Quelle:
https://nypost.com/2019/04/04/death-row-inmate-dies-from-apparent-natural-causes/
(04.04.2019, AP)




www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de