Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

24.04.2019 | Saudi-Arabien: 37 Gefangene an einem Tag hingerichtet

In Saudi-Arabien sind gestern 37 Gefangene wegen angeblicher terroristischer Aktivitäten im Rahmen einer Massenhinrichtung exekutiert worden. Bei 33 der hingerichteten Männer soll es sich um Schiiten gehandelt haben.

Die Hinrichtungen der insgesamt 37 Männer wurden öffentlich über eine staatlich geführte Nachrichtenagentur bekanntgegeben. Nach Angaben der saudi-arabischen Regierung waren die Männer wegen ihrer extremistisch-terroristischen Idologie zum Tode verurteilt worden. Sie sollen terroristische Zellen gegründet haben, mit der Absicht, die Sicherheit zu korrumpieren und sektenartigen Zwietracht sowie Chaos hervorgerufen haben. Einige der Männer sollen in einem Bombenattentat auf ein Hauptsicherheitsquartier involviert gewesen sein, bei dem Offiziere ums Leben gekommen waren. Den 37 Männern wurde ebenfalls vorgeworfen, dass sie mit "feindlichen Parteien" auf eine den Interessen des Vaterlandes schadenden Weise kooperiert hätten. Im Detail wurden jedoch keine Angaben über die den Gefangenen vorgeworfenen Verbrechen gemacht. 

Menschenrechtsorganisationen wie Human Rights Watch äußerten schwere Zweifel an der Rechtsmäßigkeit der Gerichtsprozesse und Verurteilungen, insbesondere, da es sich bei 33 der Gefangenen um saudische Schiiten handelte.

Elf der hingerichteten Männer waren zu Beginn 2013 wegen angeblicher Spionageaktivitäten im Auftrag der iranischen Regierung verhaftet worden. Mehreren Anwälten der Angeklagten wurde jedoch der Zugang zu ihren Klienten verweigert, weshalb die Gefangenen während ihrer Inhaftierung und Prozesse quasi keinerlei Rechtsbeistand hatten. 14 Männer waren in Verbindung mit den teilweise gewaltsamen Protesten gegen die saudi-arabische Regierung im Jahr 2012 zum Tode verurteilt worden. In beiden Fällen hatten mehrere der Verurteilten ihre früheren Geständnisse zurückgezogen, da sie diese unter Folter abgelegt hätten. 

Die übliche Hinrichtungsmethode in Saudi-Arabien ist Enthauptung. Die 37 Männer sollen am gestrigen Dienstag in verschiedenen Städten des Königsreichs hingerichtet worden sein. Dies stellt die größte Massenhinrichtung seit Januar 2016 dar, als 47 Männer an nur einem Tag exekutiert worden waren. Mit 148 Hinrichtungen im letzten Jahr zählt Saudi-Arabien weiterhin zu den Ländern weltweit, in denen am meisten Todesurteile vollstreckt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in dem Länderbericht "Die Todesstrafe in Saudi-Arabien" auf unserer Webseite.

Quelle und weitere Informationen:

"Saudi Arabia Executes 37 in One Day for Terrorism", The New York Times vom 23. April 2019.


caller t3lib_DB::exec_INSERTquery
ERROR Duplicate entry '8e13289ec0be422f9abb04301bb30a88' for key 'PRIMARY'
lastBuiltQuery INSERT INTO fe_session_data
(
hash,
content,
tstamp
) VALUES (
'8e13289ec0be422f9abb04301bb30a88',
'a:1:{s:16:\"tx_mhhttpbl_user\";b:1;}',
'1560245285'
)
debug_backtrace require#80 // tslib_fe->storeSessionData#536 // tslib_feUserAuth->storeSessionData#3449 // t3lib_DB->exec_INSERTquery#398 // t3lib_DB->debug#181